EN | DE

Cast Coil erhält Wachstumsfinanzierung von der “Stiftung Bienenelfe

Home » News » Cast Coil erhält Wachstumsfinanzierung von der “Stiftung Bienenelfe

Bienenelfe setzt innovative Wachstumsfinanzierung mit Cast Coil um

Mit ihrem Engagement hat die Stiftung Bienenelfe im Oktober 2023 der in Münster ansässigen Cast Coil GmbH das Seed-Kapital zur Verfügung gestellt. Mit Unterzeichnung einer Investorenvereinbarung wird die Stiftung nunmehr strategischer Investor und setzt ihr Konzept von einer nachhaltigen Wachstumsfinanzierung um.

Denise Ulbrich, Vorständin der Stiftung Bienenelfe: „Wir stellen dort Gelder zur Verfügung, wo wir einen hohen, positiven Beitrag im Sinne unserer Stiftungsziele erwarten. Gleichzeitig muss man aber auch akzeptieren, dass ein Start-Up maximale Flexibilität braucht, um zu wachsen und sich Marktanteile zu sichern. Mit unserer Investorenvereinbarung ermöglichen wir dem Team von Cast Coil, alle Chancen zu ergreifen, helfen aber gleichzeitig, mögliche Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.“

Erreicht wird dies durch eine innovative Investorenvereinbarung, die ohne Negativkriterien auskommt. Sie umfasst nur zwei Regeln:

Regel Nr. 1:

Wenn eine neue Geschäftsbeziehung offensichtlich gegen die in der Satzung der Stiftung Bienenelfe verankerten Nachhaltigkeitsziele verstoßen würde oder wenn der Einsatz der Cast Coil Technologie in umweltschädlichen Produkten, unter Missachtung von Menschenrechten oder geächteten Waffensystemen zum Einsatz käme, unterliegt diese einem Veto-Recht der Stiftung.

Dies ermöglicht allen Gesellschaftern die Geschäftsbeziehung unter Einbeziehung der Verstöße neu zu bewerten. Sollte der übrige Gesellschafterkreis trotz des Vetos der Stiftung zu einem einstimmigen Ergebnis kommen, dass die Geschäftsbeziehung für die Cast Coil GmbH notwendig ist, kann dies entsprechend beschlossen werden.

Denise Ulbrich: „Wir sichern so einerseits unsere Interessen im Sinne der Nachhaltigkeit, verhindern aber, dass die Cast Coil in ein (zu) enges Korsett gesteckt wird.“

Regel Nr. 2:

Die Cast Coil GmbH setzt einen festen Teil des Gewinns zur Förderung und Unterstützung von gemeinnützigen und/oder mildtätigen Organisationen in Deutschland.

„Für jede 1-Million Gewinn werden 50.000 EUR an entsprechende Organisationen in Deutschland vergeben. Der Gesellschafterkreis entscheidet über die Verwendung – wobei ausdrücklich eine Zahlung an die Stiftung Bienenelfe ausgeschlossen wurde.“ führt Denise weiter aus.

Dieses Konzept stärkt das gesellschaftspolitische Profil des Start-Ups und fördert gleichzeitig das Engagement aller Beteiligten. Jeder Gesellschafter verzichtet auf einen kleinen Anteil und kann gleichzeitig über die Gesamtsumme mitbestimmen.

„Wir mussten auf Gesellschafterebene gar nicht diskutieren: die Investorenvereinbarung bringt allen Beteiligten Vorteile. Wir sind angetreten, um mit unserer Cast Coil Schlüsseltechnologie die Transformation zu nachhaltigeren Elektroantrieben umzusetzen. Mit der Investorenvereinbarung der Stiftung Bienenelfe stellen wir das auch unter Beweis.“ führt Franz-Josef Wöstmann, Geschäftsführer und Gründer der Cast Coil GmbH aus. „Sowohl technologisch und wirtschaftlich, wie auch ökologisch und gesellschaftlich.